SVW verliert letztes Spiel des Jahres

Der SV Waldhof Mannheim verliert das letzte Spiel im Jahr 2017 gegen den SC Freiburg II mit 2:0 (1:0) und muss nach acht ungeschlagenen Spielen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen. Chef-Trainer Michael Fink nahm gegen den Tabellennachbarn im Vergleich zur Vorwoche beim Remis gegen den SV Röchling Völklingen zwei Veränderungen vor. Für Maurice Deville und Nicolas Hebisch rückten Gianluca Korte und Benedikt Koep in die 4-3-3-Anfangself.

Die erste Aktion der Partie gehörte dem SVW. Gianluca Korte mit dem Annäherungsversuch per Freistoß (2.). Auch die Gastgeber kamen schnell in die Begegnung. Manolo Rodas` Freistoß aus dem Halbfeld ging zunächst nicht ungefährlich am linken Torpfosten vorbei (6.). Nur zwei Minuten später die nächste Standardsituation für Freiburg. Und plötzlich zappelte das Leder im Mannheimer Netz. Manolo Rodas verwandelte die Ecke, unter freundlicher Mithilfe des Windes, direkt. SVW-Torwart Markus Scholz war noch dran, doch der Ball war letztlich hinter der Linie (8.).

Die große Gelegenheit zum Ausgleich hatte urplötzlich Patrick Mayer, der beim Querpass des Freiburgers Niklas Hoffmann dazwischen sprintet und frei auf das Freiburger Gehäuse zuläuft, allerdings an Constantin Frommann scheitert (13.). Nach knapp 20 Minuten eine heikle Situation im Freiburger Strafraum. Nach Flanke von Gianluca Korte und Kopfball von Kevin Nennhuber hatte zunächst der Torhüter den Ball sicher, ließ ihn aber nochmal fallen. Benedikt Koep, der abstaubte, stand allerdings zuvor in der verbotenen Zone (18.).

Die Buwe blieben weiter dran. Nach Pass von Benedikt Koep auf den eingelaufenen Dorian Diring kam dieser zwar zum Abschluss, der Ball ging allerdings klar am Tor vorbei (24.). Nur eine Minute später verfehlte der sehr gut getretene Freistoß von Hassan Amin aus rund 20 m nur um Haaresbreite das Tor (25.). Die Chance zum 2:0 für die Freiburger Reserve hatte Kai Brünker, doch Markus Scholz klärte per Fußabwehr bravourös (33.). Trotz einer anfänglich passablen Leistung in einer ruppigen ersten Hälfte ging es mit einem 1:0-Rückstand in die Kabine.

Erneut gaben die Buwe den ersten Warnschuss im zweiten Abschnitt ab. Den Abschluss von Andreas Ivan konnte Torhüter Constantin Frommann jedoch sicher parieren (47.). Kurze Zeit später ein gefährlicher Freistoß von Gianluca Korte aus dem Halbfeld, doch im Zentrum kam niemand entscheidend an das Leder dran (51.). Andreas Ivan hatte die nächste Möglichkeit. Dieser ging nach innen und zog aus rund 20 m ab, doch sein strammer Schuss ging leider nur knapp über die Querlatte (54.).

Im Gegenzug die nächste Chance zum zweiten Treffer für den kurz zuvor eingewechselten Christoph Daferner, doch erneut war Markus Scholz zur Stelle (56.). Die nächste Chance für Freiburg hatte erneut Christoph Daferner, der frei auf Markus Scholz zuläuft, dieser aber wiederum bravourös entschärft. Auf anderen Seite sofort die Schusschance durch Gianluca Korte (62.). Diese hatte auch kurz danach Benedikt Koep, doch dessen Schuss aus der Drehung wurde gerade noch geblockt (66.).

Eine knappe Viertelstunde vor Schluss erhöhte die Freiburger Reserve auf 2:0. Niklas Hoffmann köpfte nach einer Ecke von Manolo Rodas ein. Markus Scholz war zwar noch dran, konnte letztlich aber nichts mehr machen (77.). Kurz vor Ende der Partie kam Kevin Conrad nochmals zum Kopfball, doch dieser konnte den Ball nicht mehr richtig drücken (89.).

Am Ende fuhr der SC Freiburg mit dem 2:0-Sieg verdientermaßen die volle Ausbeute ein und kommt somit bis auf einen Punkt an den SVW ran.  

 

Quelle Text/Foto: SV Waldhof Mannheim 07

 

Kurz URL: http://schwetzingen-lokal.de/?p=18251

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282