Raihaneh Karimian Jazi ist Gleichstellungs-Beauftragte des Rhein-Neckar-Kreises

Frau Raihaneh Karimian Jazi

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Raihaneh Karimian Jazi ist seit dem 1. Januar 2017 Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis

(rnk – 19.1.17) Seit 1. Januar 2017 ist Raihaneh Karimian Jazi Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis. Auf die Ausschreibung bewarben sich 20 Personen. Eine Auswahlkommission hat sich für die 31-Jährige entschieden, die am 2. Januar ihre Tätigkeit beim Haupt- und Personalamt der Kreisbehörde aufgenommen hat. Karimian Jazi stammt aus Teheran im Iran. Seit 1992 lebt sie in Heidelberg, hat dort Abitur gemacht und studierte anschließend an der Universität Heidelberg Ethnologie. Das Studium schloss sie mit dem Magister ab. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie ehrenamtlich bei der Bürgerinitiative zur Unterstützung der Bam Erdbebenopfer in Heidelberg und beim Eine-Welt-Zentrum in Heidelberg. Ebenso war Karimian Jazi bei der UNICEF Hochschulgruppe in Heidelberg und im Asylkreis Schwetzingen aktiv.

Von Mai bis Oktober 2014 absolvierte die Ethnologin ein Praktikum bei der Heidelberg Laureate Forum Foundation im Kommunikations- und Organisationsbereich.

Bei der Kreisverwaltung hat die Gleichstellungsbeauftragte eine Vielzahl an Aufgaben. Sie konzipiert und initiiert Projekte zur Gleichstellung, ist in die Personalauswahl mit eingebunden, fokussiert sich dabei auf die Stellen, bei denen Frauen unterrepräsentiert sind. Ebenso wird sie die Aktivitäten der Kreisverwaltung zur Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf weiterentwickeln. Mit internen und externen Partnern wird Karimian Jazi an der Konzeption und Planung von Veranstaltungen arbeiten, deren Ziel es sein wird, die Chancengleichheit auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels durchzusetzen und Gleichstellungsdefizite im örtlichen Lebensumfeld und in der Verwaltung abzubauen.

„Aufgrund von persönlichen Erfahrungen mit Diskriminierung von Männern und Frauen kann ich die Intension des Chancengleichheitsgesetzes sehr gut verstehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass, wenn mehr Chancengleichheit in Deutschland herrscht, dies allen in der Gesellschaft zugutekommt. Dafür stehe ich im Rhein-Neckar-Kreis ein und freue mich, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisbehörde und die Einwohnerinnen und Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises auf diesem Weg begleiten zu können.“

„Mit Frau Karimian Jazi haben wir für diese wichtige Funktion eine überzeugende und hochmotivierte Frau gewinnen können“, freut sich Landrat Stefan Dallinger und wünscht der neuen Gleichstellungsbeauftragten alles Gute und viel Erfolg.

Kommentare sind geschlossen



Hausgeraete Gerold

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282