Aus dem Polizeibericht

POL-MA: Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis: Falsche Enkel gingen bei Betrugsversuchen leer aus – Zeugen gesucht

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Im Laufe des Mittwochs erhielten drei Oftersheimer Anrufe von falschen Enkeln, die ihre potentiellen Opfer um viel Geld bringen wollten.

Die bislang unbekannten Täter riefen gegen 13 Uhr einen 73-Jährigen sowie eine 78-Jährige und zwischen 16 Uhr und 17.45 mehrmals eine 80-Jährige an. Jeweils gab sich der Anrufer als Enkel aus, der für den Kauf einer Immobilie finanzielle Hilfe von der „Oma“ benötige, dabei wurden bis zu 64.000,- Euro gefordert. Pech für die Anrufer war, dass die Senioren nicht auf die Täuschung hereinfielen und das Gespräch beendeten.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen sowie Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, werden gebeten, sich mit dem jeweils zuständigen Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

 

POL-MA: Schwetzingen: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung – Zeugen gesucht

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bislang unbekannte Täter stiegen über die letzten Tage auf das Dach eines Vereinsheims in der Starnitzstraße, rissen die Satelittenschüssel und den Kamin der Heizungsanlage heraus bzw. ab.
 
Ein Schild, welches ebenfalls auf dem Dach fest verankert war, wurde ebenfalls beschädigt, wie mehrere Ziegel sowie Glasbausteine eines Fensters. Möglicherweise benutzten die Unbekannten sog. Softairwaffen, da mehrere Metallkugeln im Innern aufgefunden werden konnten.

Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit noch nicht bezifferbar.

Als Tatzeit kommt der vergangene Sonntag, 15.10. bis Mittwochnachmittag in Betracht. Ein Verantwortlicher stellte die Sachbeschädigung fest und informierte die Schwetzinger Polizei, die nun unter Tel.: 06202/288-0 sachdienliche Hinweise entgegennimmt.

 

POL-MA: Ketsch/Neulußheim: Zeugen für Wohnungseinbrüche gesucht

Ketsch/Neulußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Mit zwei Einbrüchen sieht sich derzeit die Polizei in Ketsch und Neulußheim konfrontiert.

Am Mittwoch in der Zeit zwischen 19 und 22.45 Uhr brachen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus in der Hebelstraße (Ketsch) ein und durchsuchten diverse Räume und Behältnisse. Eine Nachbarin hatte das nicht verschlossene Fenster festgestellt und die Polizei über den Einbruch in Kenntnis gesetzt. Ersten Angaben zufolge erbeuteten die Täter Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro.

Der zweite Einbruch ereignete sich zwischen 17.40 und 20.10 Uhr in der Lindenstraße in Neulußheim. Hier brachen die Täter die Terrassentüre des Anwesens auf und durchsuchten die im EG gelegene Wohnung. Als die Geschädigten gegen 20.10 Uhr nach Hause zurückgekehrt waren, bemerkten sie die beschädigte Terrassentüre und alarmierten – da sie die Täter noch im Haus vermuteten – sofort die Polizei.

Diese wurden vermutlich von dem heimkehrenden Geschädigten überrascht und flüchteten. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob Gegenstände aus der Wohnung gestohlen wurden. Die Ermittlungen dauern diesbezüglich noch an.

Zeugen und/oder Anwohner, die zu den genannten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, zu informieren.

 

POL-MA: Reilingen: Wildunfall

Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Eine aus Waghäusel stammende Audi-Fahrer war am Dienstag gegen 18 Uhr auf der L 556 in Richtung Kirrlach unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte.
 
Die Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern, geriet danach mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn und im Grünstreifen zum Stehen. Die Frau zog sich dabei leichte Verletzungen zu, die nach der Erstversorgung in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden mussten.

Das Wildschwein wurde bei dem Zusammenstoß getötet; der Audi war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren tausend Euro.

 

POL-MA: Brühl/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Personen bei Unfall leicht verletzt – Zeugen gesucht

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwochabend wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Eine 22-jährige Ford-Fahrerin war im Weidweg in Richtung Brühl unterwegs, als sie gegen 22.15 Uhr, in Höhe der Zufahrt zur Grillhütte, aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Auto verlor und von der Fahrbahn abkam. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Die drei Fahrzeuginsassen konnten ohne fremde Hilfe aus dem total beschädigten Auto klettern. Die verletzte Fahrerin und eine 18-jährige Mitfahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Beifahrer blieb unverletzt. Das Auto wurde abgeschleppt.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Neckarau dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit diesem unter Telefon 0621/833970 in Verbindung zu setzen.


Weitere Berichte aus unserer Rubrik Unerwünschtes / Blaulicht finden Sie <hier>


Kurz URL: http://schwetzingen-lokal.de/?p=17153

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282