PLA: HB – „Zweite“ rückt an Spitzengruppe heran

2. Mannschaft: Souveräner Sieg mit 35:21 gegen TVG Großsachsen III

Durch den wichtigen Derbysieg beim TV Brühl am vergangenen Wochenende ging unsere Zweite mit breiter Brust in die nächste Partie. Im Heimspiel gegen die Drittvertretung aus Großsachsen erwischte man erneut einen Sahnetag und gewann letztlich vollkommen verdient mit 35:21 (17:10).

Direkt zu Beginn kam das Wolfsrudel besser ins Spiel und lag bereits nach knapp 8 Minuten mit 6:3 vorne. Diesen Vorsprung hielt die Mannschaft um Timo Klein und Thorsten Seiler, der für den erkrankten Andreas Großhans einsprang, bis zum 10:7 (15.). Danach zog Plankstadt das Tempo an und erzielte fünf Treffer in Folge (15:07, 23.). Einziger Wermutstropfen in dieser Phase war die Disqualifikation von Nikolas Zincke, der damit bereits nach gut 18 Minuten Feierabend hatte. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste noch auf sieben Treffer zum 17:10 verkürzen.

Auch nach dem Pausentee ließ unsere Zweite keine Zweifel am Sieg aufkommen und bereits nach 37 Minuten war sie wieder auf acht Tore Abstand (21:13). Nun kam es zur Sternstunde unserer beiden Außenspieler Sebastian Hellwig und Philip Plasczyk, die von nun an fast im Alleingang alle Tore für Plankstadt erzielten. Während die Defensive die Gäste meist vor unlösbare Herausforderungen stellte, trafen die „Spieler des Spiels“ zum vorentscheidenden 28:16 (45.). Die darauffolgende Auszeit durch die Gäste verursachte, anders als in den Spielen gegen die MTG/PSV Mannheim oder HG Oftersheim/Schwetzingen, keinen Bruch im Spiel der Wölfe – im Gegenteil: in der 51. Minute lag man zwischenzeitlich sogar mit 16 Treffern vorne (32:16). Bis zum Ende sollte dieser Vorsprung aber doch nicht halten und so gewann unser Wolfsrudel mit 35:21.

Großes Lob an unsere „Spieler des Spiels“ Sebastian Hellwig (16/6) und Philip Plasczyk (10) die zusammen 26 Treffer in diesem Spiel erzielten. Dennoch darf man nicht die restlichen Mitspieler vergessen, die den beiden Außenspielern entweder durch herausragende Abwehrarbeit oder durch gezielte Anspiele im Angriff die Chancen erst ermöglichten. Es war heute die grandiose Teamleistung, die die Mannschaft an den Tag gelegt hatte und diesen Sieg damit ermöglichte. Den Gästen ließ man keine Momente der Hoffnung und kaufte ihnen schon früh im Spiel den Schneid ab.

Timo Klein nach dem Spiel: „Wichtig war vor Allem, dass wir über die gesamten 60 Minuten souverän Handball gespielt haben und die Gäste von Beginn an im Griff hatten. Wir können stolz sein und jetzt die spielfreie Woche zur Regeneration nutzen, um auch im letzten Spiel vor der Winterpause weitere Zähler zu sammeln“. Mit 12:08 Punkten steht unsere Zweite auf dem sechsten Platz der 1. Kreisliga und darf sich nun zu den „Verfolgern“ der beiden Spitzenteams aus Weinheim und Oberflockenbach zählen.

Das letzte Spiel der Hinrunde gegen die HSG St. Leon/Reilingen findet erst am übernächsten Samstag, den 09.12. um 19:30 Uhr in der Reilinger Fritz-Mannherz-Halle statt. Die Vorletzten der 1. Kreisliga können gegen unser favorisiertes Wolfsrudel befreit aufspielen, wodurch man die Heimmannschaft nicht unterschätzen darf. Aber mit einer ähnlich starken Leistung wie in den letzten beiden Partien sollte auch hier der nächste Sieg eingefahren werden können.

Plankstadt II: Kolb; S. Pristl (1), Triebskorn (2), Hellwig (16/6), Brendel (1), Fackel (2), Gross, Max. Verclas (2), M. Treiber, Plasczyk (10), Zincke (1), Doll

nw

 

Quelle: TSG Plankstadt

 

 

 

Kurz URL: http://schwetzingen-lokal.de/?p=17990

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen