PLA: Blumen und Geschenke für 103 jähriges Geburtstagskind

Mit strahlendem Gesicht steht sie auf, um Bürgermeister Drescher die Hand zu schütteln.

Von Zerbrechlichkeit oder Altersmüdigkeit keine Spur… trotz ihren beachtlichen 103 Jahren! Darf ich vorstellen: Anna Gagel, gebürtige Plankstädterin, seit dem 5. Oktober 103 Jahre alt. Herr Drescher überreicht ihr zur Feier des Tages einen großen Strauß sowie ein Geschenk und gratuliert im Namen der Gemeinde.

Gemeinsam wird mit Sekt angestoßen, danach hat ihre Tischnachbarin Christa Ottmann noch ein ganz besonderes Gedicht vorbereitet.

Frau Gagel, die seit Mai 2011 im Caritas Altenzentrum in Plankstadt wohnt, gerät bei ihren Erzählungen von früher fast ein bisschen ins Schwärmen. Es sei „eine schöne Zeit gewesen“, die „sie nicht missen“ wollte. Als 1914er Jahrgang hat sie zwei Weltkriege erlebt, viel Armut und eine schwere Wirtschaftskrise gesehen und wahrlich keinen Grund dafür.

Dennoch hält sie an positiven Erinnerungen fest, erzählt sie, denn ihr hohes Alter verdanke sie der Eigenschaft „sich nicht über alles und jedes zu ärgern.“ In einer Zigarrenfabrik in Schwetzingen habe sie Akkord-Arbeit geleistet und sie kann sich bis heute an jeden einzelnen Arbeitsschritt erinnern und berichtet detailliert davon.

Früher habe sie viel getanzt – am liebsten Walzer – sowohl im Tanzkurs als auch beim Tanzkränzl, wo junge Leute sich regelmäßig abends getroffen hätten.  Handarbeit gefiel ihr auch immer gut. „Bis sie 96 Jahre alt war, hat sie wie verrückt Socken gestrickt“, verrät uns ihre Tochter mit einem Augenzwinkern.

Als gläubige Katholikin sei sie auch immer zur Kirche gegangen, nun besucht sie immernoch regelmäßig die Gottesdienste in der Kapelle des Altenheims. Auf die Frage hin, ob sie nur in die katholischen Gottesdienste gehe, hat sie eine klare Antwort: „Natürlich gehe ich auch in die protestantischen. Wir haben doch nur einen Herrgott.“

Sie erzählt von ihren zwei Kindern, sechs Enkeln und vier Urenkeln. Davon sind einige gekommen um mit ihr gebührend zu feiern. Herr Drescher freut sich, dass sie noch so fit ist und findet für das Caritas Altenzentrum lobende Worte: „Hier stimmt die Kommunikation zwischen den Senioren.“

Auch Frau Gagel unterstreicht dies mit den Worten, sie sei vollkommen zufrieden mit Personal, Essen und Ausstattung und könne es nur empfehlen.

Wir drücken ihr die Daumen, dass sie weiterhin so fit und gesund bleibt.

Text und Bild: Katharina Kolb

 

Quelle: Gemeinde Plankstadt

 

Kommentare sind geschlossen



Hausgeraete Gerold

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282