PLA: Baugebiet „Kantstraße Nord“

Planung für das Baugebiet „Kantstraße Nord“ kann beginnen

Quelle: Gerhardt.stadtplaner.architekten

Nachdem der Gemeinderat im November 2017 für die Erweiterung des Wohngebiets in der Kantstraße in Richtung Norden auf einer Fläche von 3,7 Hektar gestimmt hat, kann nun mit den ersten Planungen für das Baugebiet „Kantstraße Nord“ begonnen werden. In der vergangenen Sitzung beauftragte der Gemeinderat bei nur einer Gegenstimme mit großer Mehrheit das renommierte Stadtplanungsbüro Gerhardt aus Karlsruhe mit der weiteren Planung.

Viele Grünflächen
„Der städtebauliche Entwurf mit großen Grünflächen überzeugte die Mitglieder des Gemeinderats“, erklärt Bürgermeister Drescher, der vor der Abstimmung nochmal auf die sehr hohe Nachfrage nach Wohnraum in Plankstadt und die Tatsache, dass eine Wohnbebauung im Gebiet nördlich der Kantstraße seit 1982  im Flächennutzungsplan vorgesehen ist, hinwiesen hatte.60 bis 70 Wohneinheiten geplant.

Zum Inhalt des Entwurfs: Dieser sieht maximal zweigeschossige Wohnbauten und die Schaffung von rund 60 bis 70 Wohneinheiten vor. Außerdem sind Grünflächen, verkehrsberuhigte Straßen sowie eine ausreichende Anzahl öffentlicher Stellplätze geplant. Letztlich sei auf dem Gebiet eine moderate bauliche Entwicklung angedacht, die sich an der bestehenden Bebauung orientiert, fasst der Bürgermeister den Inhalt des Entwurfs zusammen.

Bürger werden in Planung einbezogen
Um die Bürger frühzeitig in die Planungen einzubeziehen, wird der städtebauliche Entwurf am Freitag, den 27. April, um 18:00 Uhr im Gemeindezentrum vom beauftragten Büro erläutert. Dabei werden Anregungen aus der Bürgerschaft in diesem frühen Stadium der Planung gerne aufgenommen. Die Anwohner in der Kantstraße werden hierzu in den nächsten Wochen vom Bürgermeister persönlich angeschrieben und eingeladen.

 

Quelle Text/Grafik: Gemeinde Plankstadt

 

Kurz URL: http://schwetzingen-lokal.de/?p=19290

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282