Aus dem Polizeibericht

POL-MA: Schwetzingen Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, Zeugen gesucht!

Schwetzingen / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montag, gegen 17.30 Uhr kam es an der Einmündung der Bundesstraße 291 und der Hockenheimer Landstraße in Schwetzingen zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.
 
Eine 52-jährige Polofahrerin fuhr auf der Hockenheimer Landstraße und wollte an der Einmündung nach Links auf die B 291 in Richtung Oftersheim einfahren. Hierbei stieß sie im Einmündungsbereich mit dem Opel Corsa eines 46-Jährigen zusammen, der aus Richtung Hockenheim kommend die B 291 in Richtung Schwetzingen befahren wollte. Der Corsa wurde durch den Aufprall gedreht und gegen einen Baum geschoben.
 
Beide Fahrzeuge mussten schwer beschädigt abgeschleppt werden. Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage der Einmündung eingeschalten und regelte den Verkehr. Ermittlungen hat das Polizeirevier Schwetzingen aufgenommen.
 
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06202-2880 zu melden und ihre Wahrnehmung mitzuteilen.
 

POL-MA: Hockenheim – Rhein-Neckar-Kreis: Anrufe durch Trickbetrüger – Hinweise der Polizei!

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montag erstatte ein 71-Jähriger Anzeige bei der Polizei, weil er seit ca. zwei Wochen verdächtige Anrufe von angeblichen Mitarbeitern eines Stuttgarter Mahngerichts erhielt.
 
Immer wieder wurde er von verschiedenen Personen angerufen, die angaben, Sachbearbeiter des Gerichts zu sein. Man warf dem Mann vor, eine Mahnung von knapp 10.000 Euro ignoriert zu haben und wollte nun eine Teilzahlung vereinbaren. Es wurde auch erfragt, wieviel Geld er bereit wäre, zu zahlen.
 
Weiterhin sollte er sich mit einer Anwaltskanzlei in Stuttgart in Verbindung setzen, um die Zahlungsmodalitäten zu klären. Die Telefonnummer mit der Stuttgarter Vorwahl 0711 wurde der Polizei bereits in der Vergangenheit in Zusammenhang mit Betrugsdelikten mitgeteilt.
 
Die Polizei bittet Personen, die ebenfalls Anrufe dieser Art erhalten haben, das Polizeirevier Hockenheim unter Tel.: 06205 / 2860-0 zu kontaktieren. Weiterhin bittet die Polizei, im Falle eines solchen Anrufs keinerlei Angaben über Vermögensverhältnisse zu machen oder sonstige Fragen zu beantworten.
 
Sollte eine Nummer auf dem Telefondisplay angezeigt werden, sollte diese notiert und der Polizei mitgeteilt werden.
 

POL-MA: Hockenheim L722 – Rhein-Neckar-Kreis: Anhänger landet nach Unfall im Graben

Hockenheim / L722 / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montag gegen 10:35 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen auf einer Kreuzung im Bereich der L722 auf Höhe der Abfahrt zur Seewaldsiedlung. Ein 39-Jähriger fuhr mit seinem Kleintransporter mit Anhänger zunächst auf dem Wirtschaftsweg von Hockenheim-Talhaus kommend in Richtung Abfallumladestation / Seewaldsiedlung.
 
Im Bereich der dortigen Kreuzung missachtete er die Vorfahrt eines 60-Jährigen, der mit seinem Kleintransporter von rechts kam und auf der L722 in Richtung Speyer unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch die Deichsel am Anhänger des 39-Jährigen abriss und dieser im weiteren Verlauf über die Fahrbahn geschleudert wurde, bevor er im Acker neben der L722 zum Liegen kam.
 
Eine entgegenkommende Verkehrsteilnehmerin konnte dem Hänger ausweichen bzw. ihr Fahrzeug noch rechtzeitig abbremsen. Die beiden Kleintransporter sowie der Anhänger wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.
 
Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.
 

POL-MA: Plankstadt: Sachbeschädigung an mehreren Plankstadter Gebäuden – Schadenshöhe bislang nicht bezifferbar Kommt Quartett in Frage ? Hinweise an die Polizei

Plankstadt/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Schriftzüge in schwarzer und silberner Farbe brachten in der Nacht zum Samstag bislang nicht ermittelte Täter gleich an mehreren Gebäuden in Plankstadt an.
 
An einer Außenwand der Sporthalle wie auch an der Fassade der Friedrichschule, des Ev. Kindergartens und des Gemeindehauses in der Friedrichstraße bzw. Schwetzinger Straße wurden dieselben Schriftzüge aufgetragen.

Aufgrund der unterschiedlichen Schreibweise geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Ein Zeuge hatte in der Nacht vier Jugendliche, die einen Schriftzug an einer Mauer der Jahnstraße angebracht hatten, beobachtet. Ob dieses Quartett auch für die anderen Farbschmierereien in Frage kommt, wird aktuell geprüft.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.


Weitere Berichte aus unserer Rubrik Unerwünschtes / Blaulicht finden Sie <hier>


Kurz URL: http://schwetzingen-lokal.de/?p=18799

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: 0176/99042282